Hello! We can help you?

Was ist das Nahtsystem GOODYEAR?

Es ist der von Charles Goodyear Jr. 1872 in England erfundene Prozess der Schuhherstellung.

Charles Goodyear Inventor of Goodyear Manufacturing System

Bis heute gilt laut Experten des Schuhwesens der einzigartige Nähprozess „GoodYear“ als beste Methode, hochwertige Leistungen bei der Herstellung guten Schuhwerks zu erzielen.

Diese von Maschinen unterstützte Handarbeit besteht aus zwei Teilen:

  1. Die Goodyear-Naht verbindet das Leder mit dem Lederrahmen und der Brandsohle.
  2. Die zweite Naht (Welt) verbindet den Lederrahmen mit der Laufsohle.
  3. Der gesamte Herstellungsprozess für ein Paar Stiefel mit dem Goodyear-System kann bis zu 250 Schritte umfassen, bei dem 92% der Herstellung komplett handwerklich ausgeführt wird.

Aus dieser Herstellung ergeben sich unter anderem die folgenden Vorteile:

Komfort: Der Hohlraum zwischen der Brandsohle und der Laufsohle wird mit flexiblem Naturkorken gefüllt, in dem sich beim Tragen des Schuhs nach der Anfangsphase ein „Abdruck des Fußes“ abzeichnet. Die innere Sohle und der Korken passen sich perfekt an die Fußform des Trägers an. Dies sorgt für größten Komfort.

Isolierung: Diese Füllung aus flexiblem Naturkorken, die sich zwischen der Brandsohle und der Laufsohle befindet, sorgt für eine effiziente Wärmeisolation und schützt den Fuß vor den Unebenheiten des Bodens.

Flexibilität: Die Konstruktion mit dem Lederriemen lässt sich auf alle Schuharten, Verwendungsformen und Moden anpassen.

Widerstandskraft: Durch die Eigenschaften des Lederriemens von Goodyear werden Widerstandskraft und Langlebigkeit auf unvergleichliche Weise vereint.

Diese Nähmethode verleiht unseren Stiefeln einen Mehrwert und ist die weltweit einzig anerkannte Naht.

Sistema de cosido Goodyear


Compare